Der „Ravensburger Kaffee“ aus Fairem Handel

29.02.2016

Wie viele andere Kommunen in Baden-Württemberg hat nun auch Ravensburg seinen eigenen Städtekaffee: Den ersten fair gehandelten Kaffee aus der ostafrikanischen Republik Burundi – dem Partnerschaftsland von Baden- Württemberg.

Der Kaffee wird von ca. 700 Mitgliedern der Kleinbauerngenossenschaft „Mboneramiryango“ auf über 1.300 Metern angebaut. Die Mitglieder der Kooperative profitieren u.a. von fairen Preisen, Sozialzuschlägen und Vorfinanzierungen durch die Ravensburger dwp eG Fairhandelsgenossenschaft. 

Erhältlich ist der „Ravensburger Kaffee“ im Weltladen, Gespinstmarkt, , in der Tourist-Info, Herrenstr. 16 sowie in verschiedenen Ravensburger Lebensmittelläden.

Landespartnerschaft Baden-Württemberg und Burundi
Im Mai 2014 unterzeichneten Ministerpräsident Winfried Kretschmann eine förmliche Partnerschaftsvereinbarung
zwischen Baden-Württemberg und Burundi. Damit sollen die bereits in den 80er Jahren begonnenen Partnerschaftsbemühungen weiter gestärkt werden – gerade auch auf Ebene der Zivilgesellschaft.

Ravensburg unterstützt die Landespartnerschaft
Die „Fairtrade-Town“ Ravensburg unterstützt die Landespartnerschaft Baden-Württemberg und Burundi mit ihrem „Ravensburger Kaffee“ und durch die Initiative
„Ravensburg - wir handeln fair“. Ziel ist das Thema „Fairer Handel“ noch stärker und nachhaltig im gesellschaftlichen Leben unserer Stadt zu verankern.

Machen auch Sie mit!
Sie als EinzelhändlerIn, Büro, Firma oder GastronomIn haben nun die Möglichkeit, den „Ravensburger Kaffee“ KundInnen, MitarbeiterInnen und Gästen anzubieten und
natürlich auch selber zu genießen.

Der „Ravensburger Kaffee“: Aromatisch durch schonende Langzeitröstung
Der „Ravensburger Kaffee“ präsentiert sich ausgesprochen säurearm und bietet einen ausgewogenen Geschmack mit Nuancen von Schokolade und Früchten. Durch die schonende Langzeitröstung bleibt das ausgeprägte Aroma der Kaffeebohnen erhalten und macht diesen Kaffee zu einem besonders verträglichen, hocharomatischen Genuss.
Der Kaffee ist geeignet für alle Vollautomaten und gängigen Zubereitungsarten.

Ihre Entscheidung für den Ravensburger Kaffee unterstützt:

  • die Zahlung höherer, fairer Preise - unabhängig von schwankenden Weltmarktpreisen an die Kleinbauernfamilien von „Mboneramiryango“.
  • die Zahlung von Aufschlägen für Sozialaufgaben der Genossenschaft, sowie die zinslose Vorfinanzierungszahlung an die Bauern.
  • die langfristige, partnerschaftliche und transparente Zusammenarbeit nachGrundsätzen des Fairen Handels & die Partnerschaft mit Baden-Württemberg.
  • die Beratungsleistungen zur Umstellung auf den ökologischen Kaffeeanbau.
  • die Förderung der Selbstständigkeit und verbesserten Bildungschancen der burundischen Familien.
OB Dr. Rapp ist überzeugt vom "Ravensburger Kaffee"zoom
 
 
1
2
3
4
5
Unterstützt durch:
                                                           
                                                  

x